Donnerstag, 28. Juli 2011

Vertrauensfrage

„Er stellte Philippus jedoch nur auf die Probe, denn er wusste schon, was er tun würde.“ (Johannes 6,6 – im Zusammenhang mit der Speisung der 5000).
Vorher hatte Jesus Philippus gefragt, welche Lösung er vorschlägt, um diese vielen Menschen satt zu bekommen. Manchmal stellt Jesus mir auch solche Fragen. Wie soll das alles werden? Was ist, wenn …? Wo sollen die Mitarbeiter für diese Arbeit herkommen? … Testen will Jesus in solchen Situationen eigentlich nur mein Vertrauen zu ihm, denn er hat schon längst einen Plan für all das!
Jesus, ich will dir vertrauen, dass du die Dinge im Griff hast, dass du die Lösung kennst und handeln wirst.
Der Text rund um die Speisung der 5000 wirft auch noch eine andere Frage bei mir auf: Was sind meine Motive, Jesus zu folgen? Sind es die Wunder? Ist es, weil es mir mit Jesus einfach besser geht? Zum Teil vielleicht schon. Aber der Hauptgrund ist – und das wird mir gerade heute bewusst: weil ich Jesus von Herzen lieb habe.

"Herzlich lieb habe ich dich, Herr, meine Stärke." (Psalm 18,2)